Warum ist das Führen einer Buchhaltung wichtig?

Die Buchhaltung erfüllt unter anderem folgende Aufgaben:

  • Erfüllung der gesetzlichen Pflicht zur Buchführung nach OR 957 und OR 958 ff.
  • Die Buchhaltung bildet die Grundlage für Finanzinformationen wie Liquidität, Vermögenslage, Rentabilität und weitere Finanzkennzahlen einer Unternehmung.
  • Sie dient dem Steueramt als Grundlage für die Ermittlung des steuerbaren Einkommens (Gewinn) und Vermögens (Kapital) aus der Geschäftstätigkeit (Bezeichnung bei Kapitalgesellschaften).
  • Sie dient den Sozialversicherungsträgern als Grundlage zur Überprüfung der korrekt abgerechneten Sozialleistungen auf den ausgerichteten Löhnen.
  • Sie ermöglicht die Erstellung der Mehrwertsteuerabrechnungen.
  • Sie dient als Grundlage für vielfältige Auswertungen wie Kalkulationen, Geldflussrechnungen, Aktienbewertungen und vielem mehr.

Verantwortung des Buchführers

Bei der Bilanz und Erfolgsrechnung handelt es sich um Urkunden im Sinne des Strafgesetzbuches. Wer falsche Buchungen vornimmt, begeht somit unter Umständen eine Urkundenfälschung. Dies gilt auch für das Ausstellen fehlerhafter Lohnausweise. Je nach Vergehen, können die Strafsanktionen mit Busse oder anderem geahndet werden. Dies lässt sich jedoch verhindern, wenn:

  • Sämtliche Buchungen vollständig, wahrheitsgetreu und systematisch erfasst werden.
  • Keine Buchung ohne Belegnachweis vorgenommen wird.
  • Die Buchungen klar und nachprüfbar sind.
  • Die Buchhaltung zweckmässig ausgestaltet ist im Hinblick auf Art und Grösse des Unternehmens.
  • Die Grundsätze ordnungsmässiger Buchführung (OR 957) und Rechnungslegung (OR 958 ff) eingehalten werden.

Bei der Frage ob Sie aufgrund der vielen gesetzlichen Bestimmungen, den Spezialnormen aus dem Steuerrecht, oder aufgrund weiterer branchenspezifischer Regulatorien, Ihre Buchhaltung selber führen oder nicht, liegt an Ihnen.

Wesentliche Fragen sind, Rescoucen, Zeit und Fachwissen. Ist alles vorhanden, kann eine Buchhaltung vollständig selber erledigt werden.

Bei den meisten Unternehmen gibt es Spezialfälle oder Teilbereiche im Rechnungswesen, welche das Unternehmen nicht selber lösen kann. In solchen Fällen kann ein qualifizierter Treuhänder weiterhelfen. Dieser kann Lösungen für eine effiziente und sinnvolle Arbeits- und Aufgabenteilung aufzeigen.